Schlagwort-Archive: Karneval

Wir drehen durch!

Reiten auf rosa Kühen durch die Stadt
Hurra, die Welt ist eine Scheibe.
Wir essen nur noch Blattsalat
und grasen auf der Weide. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Verkleiden

Ich würde mich verkleiden als: Eiskönigin. Magische Kräfte. Ich wünsche, ich könnte zaubern. Einen Eispalast. Es ist alles aus Eis. Es sieht ganz anders aus. Ich habe ein schönes Kleid an. Dann tanze ich. Ballett. Singe. Wunderschön werden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Heul-Maid

Schöne junge Frau und eine Kleid, cool, und Lippenstift, und ich wünsche mir eine schöne Baby-Schnuller, und dann kriege ich ein paar Kaffeetante. Und dann kriege ich Sekt, Bier. Ich bin Heude-Maid (holde Maid), ich weine bis ich Flügel habe. Und dann schmusen. Und dann fliege ich an die Wand und dann kriege ich Kopfnuss. Und dann kriege ich ein paar Kaffee auf den Kopf. Und dann besuche ich Kaffeetante. Mit den Flügel unten auf den Fußboden schwimmen. Ich bin eine Heudel-Maid und dann gehe ich in den Wald, draußen gehe ich in den Wald und kalt war sehr winterkrass. Ich sage Winter, Winter; ich fliege durch den Häuser rum. Flugzeuge. Schiffe. Ziegen, Schafe. Und dann kriege ich Hubschrauber; der Hubschrauber fliegt durch den Häuser, und dann flieg ich runter bis zu den Wellen. Und dann kippe ich um. Und dann fliege ich an den Baum runter. Und dann habe ich schöne Beule am Kopf. Heudel-Maid, das bin ich. Heudel-Maid bedeutet, dass ich heule. Und dann ich gehe den Wald und da sind Ratten. Ich möchte küssen die Ratten, küssen und essen. Und das sieht lecker aus. Weil die sehr cool schmeckt, krass. Ich bin ein cooler, guter Esser. Das war’s. Holde Maid, das bin ich. Holde Maid bedeutet, dass ich heule.

I.A.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Ich bin der Storyteller

Ich bin Immanuela. Immanuela war gekreuzigt und sieben Tagen bin ich aufgestanden vor Ostern. Jesus. Christus ist eine schöne; ich mache Abwasch.

Ich bin der Messias, der Sohn Gottes und dann geh ich zu Simon Pilatus, und die wollen mich ausziehen, kreuzigen. Und dann wollen mich nägeln. Und dann kommen die Kreuz hoch. Und dann nägeln die in die Schuh rein. Und dann sage ich: Vater vergib mir, dass ich eine Scheiße bin. Und dann bin ich aufgestanden vom Ende der Welt, aufgestanden im Himmel. Und dann bin ich aufgestanden. Ich bin das Leben und das Ende; ich bin bei Euch bis das Ende der Welt. An der Welt Leben Ende. Amen. Und ich bin der Storyteller. Der Jesus ist im Himmel und macht nie wieder Abwasch. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche