Schlagwort-Archive: Inklusion

Station 17 – Blick – Konzert

Am Freitag, den 6. April konzertiert die Band Station 17 aus ihrem neuesten Meisterwerk. Das Album „Blick“ ist spannend und verträumt. Psychedelisch-atmosphärisch, traumhaft-stimmungsvoll, mitreißend und zum Versinken – das sagen Expert*innen über das Album. „Wenn jemand, während ich vor meinem Plattenspieler liege, an meiner Tür klopfen würde, würde ich mich sehr erschrecken!“, versichert Musikexperte Peter Burhorn. Derart versunken, lässig, chillig sei die Platte. Prädikat „sehr gut“ vergibt auch das Ex-Band-Mitglied Birgit Hohnen und gesteht, dass sie beim Hören des neuen Albums sehr in Träumlichkeit versinke.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Wer nicht wählen darf

Am 24. September 2017 sind mal wieder Bundestagwahlen. An diesem Tag haben die Bürger der Bundesrepublik Deutschland die einfachste Möglichkeit der politischen und demokratischen Beteiligung in unserer Gesellschaft. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

taz.mit behinderung

Die heutige Tageszeitung taz schrieben Menschen mit Behinderung: komplett, von vorne bis hinten. Schwerpunkt der Ausgabe ist das Leben mit Behinderung. Ein schönes Leuchtfeuer! Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Birgit, beherzt

Manchmal ist so eine Brodel-Funktion in mir drin. Da brodelt das immer. Und wenn ich Flüchtlingsopfer sehe, dann finde ich das furchtbar. Dann werde ich unruhig und stehe kurz davor auszurasten. Ich muss mich dann abbremsen. Wenn mich keiner bremsen kann, dann muss ich sagen: Stopp! Jetzt komm mal runter von deinem Baum. Das ist furchtbar. Ich schlafe dann und bekomme dann automatisch Panikattacken. Dann dreh ich mich um und schlafe dann weiter. Dann geht das Schlag auf Schlag. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Wenn alle Menschen …

Wenn alle Menschen Rollstuhlfahrer wären: Oweia! Na ja, dann machen alle ein Wettrennen draußen: Auf die Plätze, fertig, los. Alle fahren los und weiter und weiter und weiter und weiter … bis das Ziel kommt. Und dann hat man gewonnen. Alle haben gewonnen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

In einer Welt, wo alle Menschen im Rollstuhl sitzen, egal ob Mann oder Frau, ob jung oder alt, ob mit heller oder dunkler Haut, ist alles anders. Die Menschen hätten nur behindertenfreundliche Einrichtungen und auch die Verkehrsmittel wären alle behindertengerecht. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Es gibt keine Stufen. Bürgersteige sind genauso flach wie die Straßen. Kopfsteinflaster gibt es nicht, alles ist asphaltiert und Straßenschilder sind in Augenhöhe angebracht. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Wenn ich nicht laufen könnte, würde ich beim Aufstehen meinen Rollstuhl nehmen und ins Bad rollen. Waschbecken und Toilette wären auf meiner Höhe. Türrahmen sind breit genug. An Möbeln wäre das Wichtigste vorhanden, und alles ist auf passende Höhe eingestellt. Überall gäbe es Fahrstühle oder Wohnungen im Erdgeschoß. Auf dem Weg zur Arbeit gäbe es keine Barrieren, keine Bordsteinkanten, und zum Bus usw. gäbe es immer Rampen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Wenn alle im Rollstuhl sitzen würden, müssten alle Privat- und Wohnräume für Rollstuhlfahrer (Rf) umgebaut werden. Alle Möbel und Regale, bei denen die Rf nach oben greifen müssten, müssten in Bad, Küche, Schlaf- und Wohnzimmer tiefergelegt werden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Was wäre, wenn alle Menschen im Rollstuhl säßen oder blind wären? Wie müsste unsere WELT sein? – Das wäre schade. Die Welt wäre nicht mehr DIESE.
JETZT ist sie BUNT gemischt und vielfältig Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized