Archiv der Kategorie: Sterneköche

Wählen gehen

Wählen heißt allgemein, dass die Menschheit wählt, dass es besser wird. Ich wähle dafür, dass Angela Merkel hilft, zum Beispiel den armen Kindern im Rollstuhl in Polen.
In meiner Familie gehe ich wählen, meine Mutter und mein Vater; mein Cousin und meine Schwester gehen vielleicht auch wählen.
Wenn nur mein Vater und mein Cousin wählen dürften, würde ich „Hä?“ denken.
Warum nur so wenig Leute, die Hälfte?
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche, Uncategorized

Frauen-Wahl-Recht

Frauen dürfen wählen gehen, weil das rechtens ist. Wenn Frauen nicht wählen gehen dürfen, dürfen sie nichts sagen.
Frauen müssen zu ihrem Recht kommen.
Vor 100 Jahren war es nicht gerichtlich entschieden. Da war nur entschieden: Männer dürfen wählen. Deren Stimme wurde erhört. Weil die Lauter waren.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung

Ich lebe mit Behinderung. Und das ist eben so. Und manchmal habe ich Wut darauf. Aber. Ich bin wie ich bin, und ich bin auch anders. Alle sind anders. Das ist auch Gleichheit. Ich habe einen Behindertenausweis, also bin ich behindert. Das ist wie es ist. Ich bin wie ich bin. Das kann man und braucht man nicht heilen. Das ist mein eigener Standard.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche, Uncategorized

Frauen – Wahl – Recht

Frauen können wahlen in Deutschland und es ist gut so Die Männer die wählen jahrhunterde lang immer das selbe das ist die Macht und befriedig sie Da sind Frauen ganz anders mit im Spiel die sind gleichberechtig und einfühlsam aber hart sind die Frauen
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Herbst

Ich durchstreiche die herbstliche Landschaft und rieche den Zerfall der Natur, das Grün verblasst zu gelb. Die Bäume verabschieden sich von ihren Blättern. Wo der Mensch sie lässt, zerteilt kleines Getier die Reste des Lebens, Futter für die Saat des nächsten Jahres. Sehe ich einen Laubberg, so springe ich hinein und lasse mich rückwärts fallen. Das ist wie in Erinnerungen baden. Der alte Frühling kommt zurück in meinem Kopf. Ich denke an meine Spätsommerliebe. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Allerseelen

Jeder tritt irgendwann
seine letzte Reise an.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Herbst I Herz

Der Herbst ist schön. Er macht Spaß. Die Menschen nutzen den Herbst zum Spazieren gehen und Kastanien sammeln. In diesem Herbst kann man die Sonne genießen und viel draußen sein. Es gibt Kürbisse, Weintrauben und Herbst-Musik. Man kann sich mit vielen Sachen beschäftigen. Ich gehe gerne raus und freue mich über die Sonne. Manchmal esse ich auch eine leckere Herbst-Suppe.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Rolli-Basketball-WM

Ich habe die WM im Internet gesehen und finde richtig cool wie beweglich die Basketballer in ihren Rollstühlen sind, wie die mit ihren Rollstühlen umgehen können. Die müssen viel Kraft einsetzen. Die Sportler haben ihre Kraft geformt. Ich bin begeistert! Ich brauche selber auch einen Rollstuhl. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Regen ist Wasser ist wichtig!

Regen ist wichtig für die Natur, Regen ist wichtig für die Pflanzen und für die Menschen. Ohne Regen wächst die Natur nicht und der Mensch nicht. Ohne Regen trocknet alles aus. Ohne Regen ist es auch langweilig. Ich würde den Regen abends oder nachts einsetzen. Wenn es tagsüber regnet, ist der Spaziergang nass. Und graues Wetter macht schlechte Laune. Aber in den letzten Tagen beklagen Menschen und Tiere sich über die Hitze, und die Pflanzen leiden und würden sich auch beklagen; die sind aufs Wasser angewiesen. Alle sind aufs Wasser angewiesen.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Professor Unrat

Professor Unrat war ein fleißiger Professor, der an der Uni Dresden Vorlesungen gab. Er war ein freundlicher Mann und ging auf die 70 zu. Er war ein wenig zerstreut, und er dachte manchmal laut. Er konnte auch schimpfen, wenn die Kinder ihn auslachten, weil er für sie ein seltsamer alter Mann war. Er hatte eine kleine oder auch große Marotte: Er konnte nichts liegen lassen, was er so am Straßenrand fand. Er hatte immer ein Fahrrad dabei, das er die meiste Zeit schob. Er brachte seine Schätze, so nannte er sie liebevoll, nach Hause und fand immer noch einen Platz, wo er sie hinstellen konnte.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufgewärmt, Sterneköche