Archiv des Autors: Story-Teller

Regen ist Wasser ist wichtig!

Regen ist wichtig für die Natur, Regen ist wichtig für die Pflanzen und für die Menschen. Ohne Regen wächst die Natur nicht und der Mensch nicht. Ohne Regen trocknet alles aus. Ohne Regen ist es auch langweilig. Ich würde den Regen abends oder nachts einsetzen. Wenn es tagsüber regnet, ist der Spaziergang nass. Und graues Wetter macht schlechte Laune. Aber in den letzten Tagen beklagen Menschen und Tiere sich über die Hitze, und die Pflanzen leiden und würden sich auch beklagen; die sind aufs Wasser angewiesen. Alle sind aufs Wasser angewiesen.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Sommerloch

Oh je, was ist denn da passiert!
Der Sommer hat sich voll blamiert.
Warm und sonnig, grün? Als ob!
Der Sommer hat ein großes Loch.
Wer hat bloß dieses Loch vollbracht,
wer hat ihn kaputt gemacht?
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Sommerloch

Im Fernsehen gibts jetzt nicht viel Neues zu sehen.
Was auch nicht schlimm ist; das Sommerloch wird bald vergehen.
Letztes Jahr fiel der Sommer aus, d.h. er hatte ein großes Loch.
Das weiß man noch.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Hitze

Es ist gerade ziemlich heiß.
Vieles fällt einem schwer.
Man zahlt mit der Hitze einen hohen Preis.
Unmöglich bei diesen Temperaturen zu laufen.
Am besten sich gar nicht fortbewegen.
Dafür viel, viel saufen:
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Story Teller I Literatur Altonale

Am Mittwoch, d. 13. Juni um 19 Uhr lesen die Story Teller
Titel Großer Dichter im Rahmen der Literatur Altonale,
in der Bücherhalle Altona (Ottenser Hauptstraße 8-10, 22765 HH).
Julia_Knop_prost

Eintritt: pay what you want

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Professor Unrat

Professor Unrat war ein fleißiger Professor, der an der Uni Dresden Vorlesungen gab. Er war ein freundlicher Mann und ging auf die 70 zu. Er war ein wenig zerstreut, und er dachte manchmal laut. Er konnte auch schimpfen, wenn die Kinder ihn auslachten, weil er für sie ein seltsamer alter Mann war. Er hatte eine kleine oder auch große Marotte: Er konnte nichts liegen lassen, was er so am Straßenrand fand. Er hatte immer ein Fahrrad dabei, das er die meiste Zeit schob. Er brachte seine Schätze, so nannte er sie liebevoll, nach Hause und fand immer noch einen Platz, wo er sie hinstellen konnte.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufgewärmt, Sterneköche

Frühlings Erwachen nicht von Frank Wedekind (1891)

„Titel toter großer Dichter“, so heißt eine Rubrik der Story Teller. Wir holen uns Titel berühmter Weltliteratur und versuchen, nur anhand des Titels eine Geschichte zu erzählen. Was besonders interessant ist, wenn man den Inhalt des Werkes nicht kennt. Leider kenne ich Wedekinds Frühlings Erwachen noch so halbwegs. Vor circa 28 Jahren musste ich im Deutschunterricht ein Referat darüber halten. Ich hatte dieses Werk gewählt, weil es das dünnste der angebotenen Literatur war. Wie ich das Referat zustande gebracht habe, weiß ich nicht mehr. Denn ich hatte wichtigeres zu tun als das Buch zu lesen. Pubertät
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufgewärmt, Sterneköche

1. Mai

Ich Kann Demonstrien,
ich Kann Freiheit Kombienieren,
u Bei Politischen Themen Diskutieren,
U Hab am 1 Mai Viel Zeit Zu Telefonieren Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Monat Mai

Der Monat April rückt so langsam dem Ende entgegen. Wir gehen jetzt zum Mai. Im Mai kommen viele Tiere aus dem Winterschlaf: Hirsche, Igel, Störche. Die Blumen gehen auf, die Natur blüht, die Bäume werden grün, und alle Tiere, Menschen, Pflanzen sind in Mai-Stimmung und gut drauf. Die Menschen haben viel Spaß, die Kaninchen lassen sich mehr blicken und sammeln Blätter. Im Mai, da geht man gerne raus/ und bleibt ungern zuhaus/. Der Mai ist soso toll,/ der Mai ist einfach wundervoll./ Im Mai gibt es Maiglöckchen und Krokusse und Narzissen und das Lied: Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus … oder gehen aus? Was das heißt? Das kann ich dir nicht sagen; das ist etwas naturliches.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Tag des Buches

Hast Du ein Buch für mich? Ein Tipp, was lesenswert ist? In welcher Sprache sollte es geschrieben sein und wie veröffentlicht? Auf Papier, wie gebunden? Oder digital? Comichaft das Bild im Vordergrund mit Text als Unterstützung? Oder klassisch mit wenig oder keinen Bildern? Vorgelesen oder zum Selberlesen? Nimm die Art, die zu Dir passt. Es sind doch alles nur Vorlagen, ja, Werkzeuge. Die Geschichte, der Sinn, entwickelt sich in deinem Kopf.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe