An die Kastanien

Die Kastanien liegen immer im Weg, die liegen auf der Straße rum und das ist gefährlich, Fahrradfahrer und Autofahrer fahren drüber, ich stolpere. Man müsste die Kastanien sammeln. Ein großer Baum steht auch da. Ey, Kastanien darf man nicht runterfallen lassen, das ist gefährlich, die Kastanien gehen kaputt, das ist nicht schlimm, aber immer liegen die im Weg. Man kann mit Kastanien Ketten aufziehen, das geht schon klar, man muss sich nur überlegen wie man das macht. Und wozu sind Kastanien eigentlich gut?
Das ist ein Spielzeug, Kastanien liegen auf den Wegen rum, und damit kann man umsonst spielen. Die Kinder können ein Natur-Bild machen, wenn sie auf der Wiese sind, dann kann man viele Kastanien-Bäume rumschwirren sehen. Wenn ich aus der Tür gehe, bin ich im Herbst in einer Kastanien-Welt. Kastanien sind sehr schön und sehen gut aus.
Ich lebe gern in der Natur-Welt, ich bin im Herbst geboren, und darum bin ich auch eine Herbstwelt. Man kann viele Sachen machen im Herbst. Man geht in die Natur und kann dort Vieles machen oder sehen und sei es nur in mir drin.
Leben wir in einer guten oder schlechten Welt?
Wenn man sich vorstellt, dass man eine Kastanie in der Hand hat, dann fühlt man die Kastanie. Kastanien haben eine schöne Farbe. Braun. Getrocknet sind sie so dunkelgelblich. Kastanien fallen runter, wenn sie reif sind, damit man sie sammeln kann. Ich hab noch nie Kastanien gesammelt. Ich kann die nicht sammeln, weil ich die nicht richtig sehen kann und ich mich nicht richtig bücken kann. Vielleicht gibt es etwas, das ich mal gesammelt habe, aber Kastanien noch nie. Ich finde sie trotzdem schön, weil die einfach und gut sind, die reifen, die Farben. Wenn die Kastanien da liegen, muss ich aufpassen, dass ich sie nicht plattfahre. Das wäre für die Kastanien nicht schön. Dann sollte man sich auch fragen, ob man die Kastanien braucht oder nicht. Weil sonst hätte man nichts von den Kastanien. Sonst wären die Kastanien traurig, die haben Gefühle, so denk ich mir das, die weinen zwar nicht, aber die sind auch mal traurig. Die Kastanien brauchen Kastanien-Liebe und Kastanien-Vertrauen. Wie kann man die Kastanien fragen, ob man sie im Garten hat oder auf dem Baum. Kastanien brauchen auch mal Ruhe für sich. Und wenn ich Zeit habe, dann will ich mich wundern und ein Kastanien-Buch machen oder ein Bild. Die brauchen wirklich für sich die Zeit, die sind in der Natur aufgewachsen. Es gibt Menschen, die Kastanien auch mögen, die Farbe oder auch den Baum. Ich lebe mit den Kastanien, ich lebe mit der Natur, was bringt uns die Natur an Farben! Wie erleben wir uns denn, wir sind keine Kastanien, aber Kastanien haben auch Gefühle, die fangen von sich aus an zu erzählen. Die drehen sich nicht im Kreis, aber die rascheln vielleicht. Das was wir erleben ist unsere Welt. Wir erleben alles immer in einer neuen Perspektive, mit einer neue Strategie. Man muss sich das öfters sagen: Halt, Stop, genieß die Ruhe und die Natur. Ich fühle mich gut, aber auch einsam. Damals mit meinem Ex-Freund bin ich immer spazieren gegangen, da sah ich die Kastanien, heute gehe ich alleine und sehe die nicht. Draußen sieht man eine ganz andere Welt, ein Wasser, das rauscht, ein Wind, der sich bewegt.
Vielleicht gibt es eine Welt, wo wir leben und arbeiten mit den Kastanien. Wenn ich mir vorstelle, ich bin eine Kastanie, dann will ich auch aufgehoben werden.
Ich hebe eine Kastanie auf und zeige ihr mein Haus. Dann hätte ich jemanden, der mit mir Geschichten macht. Für eine Fantasiewelt muss ich Zeit haben. Ich fühle mich anders und fühle mich frei und geborgen, ich muss dazu sagen, dass ich geborgen geboren bin. Ich weiß was ich will; wenn ich etwas nicht will, dann sage ich das. Oder ich gehe in meine Geschichte rein und dann geht es mir gut. Ich will manchmal eine Welt nur für mich aufbauen. Wenn ich das mache, kommt nur mir das zugute. Das ist wichtig. Das Leben ist wichtig durch mich und die Menschen und die Natur. Die Natur ist wichtig, ohne die Natur gebe es uns nicht nicht und somit auch keine Kastanien.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s