Gutwetter

Zu viel Sonne und zu wenig Wind, alles schläft ein, trocknet aus, jede Bewegung wird unerträglich, die Lebendigkeit zerfällt. Zum Glück regelt die Natur sich selbst. Ein Donner grollt an, viele erschrecken sich. Ich spüre den wohlig dumpfen Klang. Dunkelheit schiebt sich vor das grelle Sonnenlicht. Kurzzeitig scheinen Blitze auf, dann ist alles dicht. Ein Regensturm spült die Schwüle weg. Das ist eine Reinigung der Luft und Bewässerung des Lebens. Eine Bereinigung meiner Seele von Sorgen und Stress, ein Ende der lähmenden Sommerlethargie. Mit den letzten Regentropfen kommt die Energie der Lebensfreude zurück. Die Vögel fangen wieder an zu zwitschern. Manche nennen es Unwetter, ich nenne es „Macht alles wieder gut“-Wetter.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s