Warum spricht man über Depressionen nicht?

Der Mensch, der in Depressionen ist, spricht über Depressionen nicht.
Der Mensch, der nicht in Depression war, kennt sie nicht.
Der Mensch, der in Depressionen ist, spricht nicht.Der Mensch, der nicht in Depression war, sieht in ihr keine Behinderung.
Der Mensch, der in Depressionen ist, ist nicht da und auch nicht hier.
Der Mensch, der nicht in Depression war, sieht nur Faulheit in dem Verhalten.
Der Mensch, der in Depressionen ist, findet die Worte nicht.
Der Mensch, der nicht in Depression war, sieht nur bewusste Verweigerung in dem Verhalten.
Der Mensch, der in Depressionen ist, fühlt sich kaum noch.
Der Mensch, der nicht in Depression war, hält Depressionen für nicht wahr.
Der Mensch, der in Depressionen ist, ist angst-gelähmt.
Der Mensch, der nicht in Depression war, hält Depressionen für Deprimiertheit.
Der Mensch, der in Depressionen ist, benötigt Verständnis für seine Situation.
Der Mensch, der nicht in Depression war, benötigt Aufklärung in diesem Thema;
denn Depressionen sind eine Behinderung, eine Krankheit, kein Protest, keine Ignoranz.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s