Seid mutig, Mitmenschen

Zivilcourage heißt wörtlich übersetzt Bürgermut. Jemand setzt sich für eine/n andere/n ein. Um ihn/sie in einer misslichen Lage zu retten. Helfen fühlt sich gut. Wer möchte kein/e Held/in sein? Wir lieben Superman und Co. Aber die wahren Helden finden sich im Alltag. Rettungsdienste zum Beispiel. Jeden Tag retten sie Leben.

Manchmal stellt sich zu „Zivilcourage“ die Frage – Mut oder Leichtsinn? Beide liegen eng beieinander. Es ist mutig, sich für jemanden einzusetzen, aber manchmal auch leichtsinnig Held/in zu spielen. Darum rät die Polizei davon ab, sich selbst in Gefahr zu bringen. Aber wie schätzt man eine Lage richtig ein? Wenn man auf eine Gruppe trifft, dann sollte klar sein, dass man sich als Einzelperson lieber raushält und vielleicht besser die Polizei ruft.
In einer Menschenmenge kann man auch andere ansprechen zu helfen. Ansonsten ist’s schwieriger. Ist die/der andere stärker als ich? Hat er/sie eine Waffe? Man weiß es nicht, hat nicht viel Zeit zum Nachdenken … und das ist das Problem.

Man mag feige finden, wenn man nicht direkt eingreift, darf aber nicht vergessen, dass es auch um Eigensicherung geht. Das bedeutet nicht, dass man wegsehen soll – bloß nicht! Aber am Ende soll keine/r zu Schaden kommen.

Im Großen und Ganzen: Passt auf euch und eure Mitmenschen auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s