Mutig sein!

Zur Zivilcourage habe ich ganz viele Ideen! Courage nennt man, dass man sich Courage aufbaut. Ich nenne mal Wortbegriffe: stark, mutig, kämpferisch sein. Für sich Courage aufbauen heißt, dass man seinen guten Charakter beibehält. Wenn wir Menschen sind, kommen wir auch mit Menschen zusammen, die nicht so gut sind. Das beschäftigt mich. In den Medien wird auch über Zivilcourage geredet. Wie kann man Zivilcourage aktivieren, wie definieren? Da wird viel über die Leute gesprochen, die es zivil machen. Es gibt ja auch Zivilmaßnahmen mit weltbewegenden Sachen. Selbstbestimmungsrechte zum Beispiel.

Was bedeutet Zivilcourage? Das bedeutet, dass ich gerne für andere Menschen bereit bin. Ich finde ein Zivilcourage-Text ist wichtig.

Zivilcourage ist auch, dass definiert wird: Wir brauchen Menschen mit und ohne Handicap. Ich hab schon viel Erfahrung damit gemacht. Es gibt Menschen, die sagen: Was bauen wir für eine Welt? Wir bauen eine Welt, in der wir zivilisierter sind.

Zivilcourage ist etwas, das man bewundert. Menschen müssen beweglicher sein, die müssen aktiviert werden. Was meinst du, wie es weitergehen würde, wenn es keine Zivilcourage mehr gäbe? Zum Glück sind wir gut in der Zivilcourage.

Aber wie kommen wir denn auf das Thema Zivilcourage?

Viele, die schwach sind, haben den Wunsch, dass man ziviler [couragierter] ist, dass man sich aufbaut. Man muss sagen: Ja, wir bauen eine gute Welt. Und es wird gut.

[Zivilcourage = Bürgermut]

Ich bin eine Mitbürgerin, die ein Mitspracherecht hat. Ich sage auch: So läuft das oder so läuft das nicht. Es kann zum Beispiel nicht sein, dass Straßen nicht geräumt werden.

Wenn jemand jemanden fertig machen will, da soll die Polizei schützen. Wenn es geht, kann man selbst anderweitig helfen, sich einmischen; aber wenn es nicht geht, dann muss die Polizei schnell eingreifen. Ich würde hingehen und erst mal sagen: Du kannst den Menschen hier nicht angreifen. Das ist auch meine Aufgabe, das zu sagen. Wenn ich eine Polizistin wäre, dann würde ich sagen: Stopp, jetzt mach mal halblang!

Zivilcourage ist Einmischung, eine Schlichtungssache. Man sollte nett und höflich sein, nicht beleidigen, sondern sagen: Ok, ich sage jetzt meine Meinung.

Ich finde Zivilcourage ist wichtig. Wir brauchen insgesamt, dass man nett ist zu anderen Menschen, dass man Entschuldigung sagt, ich habe Fehler gemacht.

Wir können uns ändern, wir können nett sein und uns unterhalten mit anderen, die anders sind. Wenn wir damit arbeiten, haben wir ein glücklicheres Leben. Dann haben wir Zivilcourage und ein ganz anderes Leben. Eine ganz andere Welt. Das wollen wir uns aufbauen. Man schließt Frieden und sagt: Wir können auch vernünftig miteinander reden.

Zivilcourage ist etwas Bedeutendes. Mut zum Kämpfen. Dass man sagt: Ich will den Mut haben und neuen Mut schöpfen, um mehr Zivilcourage zu zeigen. Ich möchte mich mehr aktivieren. Ich bin eine erwachsene Frau und kann sagen: Das will ich, das kann ich!

Mut – ist auch ganz wichtig. Ich bin auch mutig. Ich weiß, dass viel Mut in meinem Körper ist. Ich möchte zeigen, dass ich mutig bin.

Mut können wir alle beweisen. Eins ist wichtig: Denkt nicht daran, was ihr nicht könnt, sondern was ihr könnt!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s