Meine sehr verehrten Damen und Herren und meine Mitbürgerinnen, ich möchte Ihnen ein frohes neues Jahr wünschen und mich bei Ihnen bedanken für das Jahr 2015. Und ich möchte wissen, was gut und was schlecht war.
Das vergangene Jahr war ein bisschen gut und ein bisschen schlecht. Die Arbeitsstruktur war besser. Wir bauen auf, wir machen, wir tun. Und: Jede/r hat ein Mitspracherecht. Macht den Mund auf! Auch die Bewohner in den Wohngruppen haben ihre Rechte!
Ich möchte Sie drauf hinweisen, dass Sie das Jahr aufarbeiten.
Ich möchte Sie bitte drauf hinweisen, dass denen geholfen wird, die sich nicht selbst helfen können.
Viele sind aus Syrien geflohen, weil dort immer mehr Kriege entworfen werden. Für die Flüchtlinge gibt es Europa. Ich möchte den Kindern und Eltern einen besseren Platz im Kindergarten geben, bessere Krankenhäuser bauen und bessere Behandlungen durchführen lassen und mich dafür einsetzen, dass mehr Personal in die sozialen Einrichtungen geholt wird, auch in die Senioreneinrichtung; das ist nicht der Fall; es gibt zu wenig Angebote; das entspricht nicht den Seniorenbedürfnissen. Außerdem sollen die besseres Essen bekommen, nicht so ’ne Plörre. Alle sollen mehr gefördert werden, nicht mit Rollstühlen, sondern mehr mit Rollatoren in Selbstständigkeit gefördert werden.
Für die Menschen ist dieses Jahr aufzuarbeiten und das neue Jahr neu zu gestalten: Dass man im nächsten Jahr nicht so im Krieg ist, dass man nicht mehr gewalttätig ist, dass man für die Menschen da ist, dass man Hilfe anbietet. Dass man die Hilfe aufbaut. Man muss den Menschen sagen: Wir sind für euch da. Wir bauen eine Struktur auf, eine Struktur der Arbeit und Angebote; wir machen Freizeitangebote, wir gehen in die Bücherhalle und leihen CDs aus, wir gehen in die Disko, wir gehen zum Sport. Wir machen, was den Menschen weiterhilft. Wir bauen Krankenhäuer und Wohnungen und Unterkünfte. Wir machen alles, was die Menschen brauchen. Menschen, die sich keine Süßigkeiten kaufen können oder sich Essen aus Mülleimern holen müssen: Das geht nicht.
Meine sehr verehrten Damen und Herren und meine Mitbürgerinnen, ich möchte Ihnen ein frohes neues Jahr wünschen und möchte mich bei Ihnen bedanken für das Jahr 2015. Nächstes Jahr soll es besser werden. Vielen Dank. Mehr nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s