Hoffnung

Hoffnung ist sehr wichtig. Man hofft, dass man gutes Wetter hat. Oder vieles mehr. Man hofft auf Frieden, NICHT auf Krieg, sondern auf Frieden. Hoffnung bedeutet auch Ruhe, Stille und Warten. Denn die Hoffnung ist ein innerlicher Effekt. Wir bangen ja immer auf die Hoffnung der anderen; uns geht es gut, und wir hoffen, dass es den anderen auch gut geht.

Liebe ist wie Hoffnung. Die Liebe mag die Hoffnung. Bei Liebesschmerz hofft man sehr, dass es besser wird; wenn man sich glücklich fühlt, hofft man, dass es für immer so bleibt. Hoffnung kommt ganz auf die Situation an.

Du kannst durch Hoffnung andere Menschen aufbauen. Zeige den Leuten, dass du für sie da bist. Es ist wichtig, dass man nicht nur für sich hofft, sondern auch für andere. Dass man zum Beispiel mal die Daumen für einen Freund drückt und somit hofft, dass der Freund die Prüfung in der Universität besteht. Dadurch zeigst du anderen Menschen, dass du für sie da bist.

Wir arbeiten nicht mit Waffen oder Bomben. Wir arbeiten mit dem Glauben und der Hoffnung. Wir Menschen brauchen die Hoffnung. Ohne Kraft haben wir keine Hoffnung, und wenn wir keine Hoffnung haben, haben wir auch keine Kraft, und Kraft braucht man, um zu leben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s