Man geht hin, weil man Geld braucht. Weil man Geld verdient. Ich mach meine Arbeit gerne. Ich bin hier ganz gerne aufgehoben. Wenn ich zu Hause bin, hab ich frei und kann nicht immer machen was ich will. Manchmal sage ich mir: Arbeit ist Arbeit. Arbeit ist wichtig. Wir verbrauchen Geld. Aber ich finde Arbeit gehört zum Spaß. Dass man sagt: Hey, ich geh arbeiten, ich bin richtig gut. Wenn es keinen Job gibt, gibt’s kein Geld. Es gibt Leute, die nicht arbeiten. Die gammeln rum. Die haben keinen Spaß. Alles muss finanziert werden. Es gibt auch unbezahlte Arbeit. Ich bin mir dann nicht ganz sicher, ob das Finanzieren finanziert wird durch Geld oder andere Beschaffenheiten. Die Arbeit ist schon wichtig. Es macht halt Sinn.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s