Wenn ich nicht laufen könnte, würde ich beim Aufstehen meinen Rollstuhl nehmen und ins Bad rollen. Waschbecken und Toilette wären auf meiner Höhe. Türrahmen sind breit genug. An Möbeln wäre das Wichtigste vorhanden, und alles ist auf passende Höhe eingestellt. Überall gäbe es Fahrstühle oder Wohnungen im Erdgeschoß. Auf dem Weg zur Arbeit gäbe es keine Barrieren, keine Bordsteinkanten, und zum Bus usw. gäbe es immer Rampen.

Was mensch im Rollstuhl im Alltäglichen braucht, wäre da: viel Platz. In den Bahnhöfen, auf den Wegen, auf der Arbeit. Alle Menschen wären freundlich und verständnisvoll und würden sich gegenseitig helfen.

An Seen, am Strand und auf Wiesen gäbe es überall auch gepflasterte Wege. Beim Baden hätten wir alle ein Boot, auf dem alle mit ihren Rollstühlen mitfahren könnten.

Wenn alle im Rollstuhl säßen, wäre die Welt rollstuhlgerecht!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s