Was Glück ist

Ja, Glück ist, dass man glücklich ist. Das fühlt sich gut an; man ist glücklich, man freut sich, man hat Spaß, man hat Humor, man lacht ganz viel, man strahlt was aus. Das ist einfach so ein Sinnesglück. Dass man einfach sagt: Die Sinne sind da.
Aber jetzt frag ich mich mal: Was sind eigentlich Sinne? Ich persönlich finde das, was man Sinn nennt, Sinnbesichtigung. Man besinnt sich auf eine andere Art und Weise. Sodass man sagt: Was empfindest du eigentlich? Was haben deine Sinne im Sinn?
Wenn man z.B. sagt: Ich bin gut drauf. Dann fühle ich mich einfach gut.
Das hat den Sinn: drüber nachzudenken.
Sinn ist, dass es gut ist.
Sinne sind Sinnbesichtigung. Das bedeutet, dass Sinne etwas bedeuten. Man spricht ihn an und sagt: Was bedeutest du? Was bist du, wer bist du? Welche Abfindungen, Abgrenzungen, Abängste oder Probleme hast du? Du gehst ja mit dem Sinn einfach hin und her.
Zurück zum Glück:
Glück sieht groß aus, Glück macht Spaß, Glück ist Freude.
Glück hört sich an wie Musik, wie Entspannungsmusik oder wie Sing-Musik.
Glück fühlt sich an wie Bade-Glück. Oder Dusch-Glück. Das ist auch Glück. Wenn ich morgens dusche und mich richtig frisch und gut fühle. Glück fühlt sich gut an; Glück ist toll und Glück ist wundervoll.
Aber Glück hat auch was Besinnliches zu tun. Wenn man sich besinnt auf Glück. Wenn man sich an seine Familie annähert. Ich bin z.B. glücklich, dass ich am 24. Dezember bei meiner Familie sein kann.
Andere Menschen, denen es nicht so gut geht, die sich kein Haus leisten können, die keine Wohnung haben, denen geht es schlechter. Die sitzen auf der Straße und müssen Essen aus Mülleimern essen. Die haben keine Kleidung, die haben nur zerlumptes Zeug an, die haben kein Geld, die können sich keine Weihnachtsgeschenke kaufen. Die haben kein Fernsehen, keinen MP3-Player. Das sind so Sachen, die mich aufregen. Jeder Cent zählt. Menschen müssen Hilfe haben. Von alleine kommt nichts. Ich möchte den Menschen Geld schenken, Freude schenken, dass sie glücklich sind. Das ist meine Botschaft. Nicht dass die Menschen im Bahnhofsviertel erfrieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sterneköche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s