Wenn ich das Wort Klagemauer höre, dann muss ich an die Klagemauer in Israel denken. Ich selbst stand sogar mal vor dieser Mauer. Ich hatte 1998 für eine Woche Urlaub in Israel gemacht. Ich war dort mit einer Reisegruppe von der Kirche. Für mich war das eine der schönsten und interessantesten Urlaubsreisen. Am meisten hat mich die Religionsgeschichte über Jesus Christus fasziniert. Wir haben viele Ausflüge in Israel gemacht. Wir waren am See Genezaret, dann am Jordan, wo Jesus getauft wurde, am Toten Meer, wo die Schriftrollen gefunden wurden. Wir haben sogar im Toten Meer gebadet. Wir haben auch eine Wüstentour gemacht und schließlich ging unser Ausflug auch nach Jerusalem, in der Stadt, wo Jesus gekreuzigt wurde und wo die Klagemauer steht.
Die Klagemauer war voll mit zusammengeknüllten Zetteln. Auf den Zetteln standen die Wünsche oder Klagen, die jeder Mensch hatte, der an dieser Mauer stand. Die Zettel wurden dann in die Löcher von der Mauer gestopft. Auch ich habe eine Klage oder einen Wunsch auf einem Zettel geschrieben. Aber ich weiß nicht mehr, was. An der Klagemauer standen ganz viele gläubige orthodoxe Juden. Männer, die ganz in schwarz angezogen waren und lange Bärte trugen. Das waren die ganz strenggläubigen Juden. Sie standen vor der Klagemauer und machten dazu merkwürdige Bewegungen (vor und zurück).
In Jerusalem bin ich sogar auf einem Kamel geritten. Als wir die Wüstentour gemacht haben, waren wir auch an einer Oase. Und diese Oase hatte einen wunderschönen See mit einem Wasserfall. Ich wollte so gern in diesem See baden, aber dafür war es leider noch viel zu kalt. Während unseres Urlaubsaufenthalts haben wir im Kibbuz Ein Ghedi übernachtet. Das Kibbuz war auch eine kleine Oase. Auf dem Gelände waren kleine Gärten angelegt und es war alles sehr sauber und gepflegt und wunderschön. Ich hab dort sogar mit einer weißen Katze geschmust, die dort herumlief. Auch das Essen in Ein Ghedi war sehr lecker und die Auswahl an Essen war riesengroß. Jeden Tag gab es dort ein großes Büffet. Ich fand, der Urlaub in Israel war wunderschön. Für mich war das wie eine Abenteuerreise.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s