Polen

Ich fahre mit Manusch und Tatusch und meiner Schwester Ewa nach Polen und besuche alle rotschitschouv: meine Tante Malenda, Kusin Okash, Maciej, Michau, Tomek, Daniel, Pjatrush, meine Kusinen Anja, Justina, Matscha. Wir fahren auf der Autobahn, ungefähr 10 Minuten. Und dann die Grenze. Aber die ist offen. Da müssen wir jetzt nicht mehr die Personalausweise zeigen. Dann kommen wir bei der Tante an und sagen: Czech und Jak sebe idje? – Dobzhe.
Tante Malenda fragt: Ccesh herbata? – Und ich sage: Nje, ja chce kakov. Meine Mutter und Ewa sagen: Ja chcem kave. Tante sagt: Prozse balzo. Setzt euch.
Dann trinken wir und reden und essen Platzek und Kuchen und Torten. Mit shmetanka.
In Polen ist alles normal.
Kasia Bromka

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s