Mein Traum von Europa

Keine Grenzen mehr in ganz Europa.
Nur noch eine Währung und diese nur noch als Tauschmittel.
Möglichst alles dezentral entscheiden, durch direkte Demokratie.
Die politische Struktur vereinfachen, so dass jeder sie versteht.
Gesetzte, Verordnung, Dienstanweisungen und Behördenschreiben nur noch in Einfacher bzw. Leichter Sprache.
Möglichst viel dezentral herstellen und handeln, d.h. z.B.:
keine ökologisch hergestellten Milchprodukte aus Bayern mehr nach Schleswig-Holstein transportieren und dort verkaufen.
Strom herstellen durch kleine dezentrale Sonnen-/Windanlagen auf allen Hausdächern.
Ich bin für eine individuelle 24 Stunden/7Tage die Woche Gesellschaft, ohne gesetzliche Feiertage. Dafür jedoch nicht mehr als 6 Stunden am Tag arbeiten und nach 4 Tagen Arbeit 3
Tage frei. Natürlich gibt es weiterhin individuell zu legende Urlaubstage. Außerdem sollten zwischen den Beginn zweier Arbeitsschichten 24 Stunden liegen.
Produkte werden nur noch unter dem Gesichtspunkt der Nützlichkeit für die Gesellschaft hergestellt.
Produzieren zur finanziellen Gewinnmaximierung und Gewinnsteigerung ist verboten.
Hergestellt wird nur noch, um allen am Produkt Beteiligten ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.
Das gleiche gilt für Dienstleistungen.
Geldhandel ist verboten.
Bedingungsloses Grundeinkommen für alle.
„Erzieherisches“ Ziel ist die Förderung der Kreativität für Jederman.
Gesellschaftliches Ziel ist die Schaffung von individueller Kultur.
Und kostenlose Babelfische für alle, damit das größte Problem beseitigt wird: die SPRACHBARRIERE!
Halt: „Ein Europa ohne Grenzen!“ DL

So stelle ich mir ein glückliches und zufriedenes Europa vor:
1. Jeder Mensch wird gleich gut behandelt. Ganz egal, ob jung oder alt, ob schwarz oder weiß, mit und ohne Behinderung.
2. Alle haben die gleichen Rechte. Die Menschenwürde steht an erster Stelle.
3. Auch Umweltschutz und Tierschutz sollen an erster Stelle stehen. Ich finde eine saubere Umwelt und glückliche Tiere auch sehr wichtig, und was hier noch getan werden muss, soll schnell umgesetzt werden. Ich wünsche mir, dass ganz Europa sich umstellt auf eine preiswerte und umweltgerechte Stromversorgung. Zum Beispiel Solarenergie. Atomkraftwerke werden abgeschafft. Die Fahrzeuge im Straßenverkehr sind alle umweltgerecht.
4. Der Verbraucherschutz. Ich wünsche mir gesunde biologische Lebensmittel ohne Chemie. Und außerdem ist für mich noch wichtig, dass in ganz Europa wieder die guten alten Bauernhöfe von früher wieder eingeführt werden. Die Landwirtschaft soll überall wieder gut funktionieren – und es gibt wieder glückliche Tiere. Die Massentierhaltung wird endlich abgeschafft.
5. Zu einem glücklichen Europa gehört auch für mich, wenn möglichst alle Menschen eine sinnvolle Arbeit haben und eine sinnvolle Aufgabe und damit gut Geld verdienen. Die Wirtschaft läuft in allen Ländern wieder sehr gut. Dafür sorgen zum Beispiel die Länder China und die USA und Deutschland. Armut und Finanzkrisen gehören endlich der Vergangenheit an.
6. Europa findet endlich einen Weg aus der Flüchtlingskrise. Den armen Ländern geht es wieder besser, weil die reichen Länder den armen Ländern helfen, gut zu leben. So können viele Flüchtlinge wieder in ihr Land zurückreisen. Den armen Ländern wird geholfen, die Landwirtschaft so gut zu betreiben, dass sie sich selber helfen können und das alle Menschen genug zu essen haben. Außerdem werden in den armen Ländern Klärwasseranlagen angebaut, damit alle Menschen mit gutem Trinkwasser versorgt werden. Die Klärwasseranlagen nutzen dann auch das Meerwasser und wandeln es in Süßwasser um.
7. Zu einem glüclichen Europa gehört auch ein friedliches Europa. Alle europäischen Länder haben genug zu essen und zu trinken und auch genug Arbeit. Die Wirtschaft läuft überall gut. Auf die Menschenwürde wird sehr geachtet und alle Menschen können sich gut verständigen. Es gibt also kein Grund mehr für Kriege und Gewalt. Russland und die Ukraine sind nun zwei unabhängige glückliche Länder geworden und gehören nun auch zur Europäischen Union. ML

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.