April April April

Der April fängt an … und das Jahr fängt an mit
Sonnenschein, Regenschauern, Heuschnupfen und Konzerten.
Das Waschmittel ist aprilfrisch, was auch immer das bedeuten mag.
Vielleicht, dass die Waschkraft nicht reicht, Rotze aus Taschentüchern zu bekommen.
In den öffentlichen Grünanlagen erscheinen viele domestizierte Blumen: Ist das jetzt schön oder häßlich? Auf jeden Fall bunt. Die Haftpflicht ist zu bezahlen. Und der Monat voll von Familienfeierlichkeiten; die Mutter ist trotz der erhöhten Anzahl von Besuchen nicht zufrieden; stinknormaler Monat halt. Der vierte im Jahr, nach unserer Zeitrechnung. //
Oder: April. Der erste Independent-Tonträgervertrieb der BRD. Umbenannt in Schneeball, um ein Gerichtsverfahren durch den April-Musikverlag zu umgehen, ein Scheiß-Major.
April: ein stinknormales Wort. Und doch eine Marke. Symbol des Wechsels vom Tod zum Leben. Wie die Eiersuche zu Ostern und die Geburt der Lämmer. DL

April ist zum Scherzen da Den Namen April gibt es überhaupt nicht in den Duden Aber wir leben drinen Der Name April ist Gott und die Menschheit leben. April ist wunderschön Regen Donner Blitze Das ist kein Aprilscherz Das ist wahr Der Teufel hat seine Finger im Spiel. MWI

April, April: klingt es alle Jahre wieder am 1. April. Mit kleinen bis fiesen Scherzen werden jedes Jahr millionen Menschen in den April geschickt. Bei den Scherzen handelt es sich meistens um eine kleine fiese Geschichte oder Begebenheit, welche eher nicht der Wahrheit entspricht, z. B. erzählt man seiner heimkehrenden Mitbewohnerin, dass zum wiederholten Mal das WC verstopft ist. Und wenn sie dann zum Telefon greift, um den Hausmeister anzurufen, rufe ich: April, April! TK

Scherzmonat, oder wie witzig ist der April?
Der April ist ein durchtriebener Monat, der 4. des Jahres, um genau zu sein. Seit jeher für launisches Wetter bekannt, ist der 4. Monat ein Sonderfall … berüchtigt für Ungewöhnliches. Dass der April sonderbar ist, zeigt sich bereits, wenn er anfängt: Am 1. April sind alle über Nacht zu Witzbolden mutiert, praktisch jeder scheint am 1.4. einen Clown gefrühstückt zu haben, wenn nicht sogar gleich zwei. / Alles in allem ist der April ein komischer Monat, der aber auch recht schnell wieder vorbei ist, ach ja Ostern ist meistens auch noch im April, aber das will eh keiner wissen. MWU

Aprilscherz/Mittelfingermittwoch
Heute ist Mittwoch, der 1. April, und ich bin noch ziemlich schlecht gelaunt, weil ich in der letzten Nacht schlecht geschlafen habe. Außerdem hatte ich auch noch eine total schlechte Verkehrsverbindung und bin spät dran. Ein typischer Mittelfingermittwoch. Wie jeden Mittwoch hätten wir normalerweise Story-Teller im Filmraum. Aber heute scheint es eben nicht wie sonst abzulaufen. Als ich in der Barner 16 in unseren Filmraum komme, ist da Kai Boysen mit einer Besuchergruppe. Ich schaue erst ganz verwundert und dann frage ich Kai: „Ist heute gar kein Story-Teller?“ Da antwortet Kai: „Story-Teller fällt heute aus!“ Da werde ich sauer und sage zu Kay: „Warum erfahre ich das denn erst jetzt? Daniela hätte uns doch Bescheid sagen können.“ Da fängt Kai an zu lachen und sagt: „Das ist ein Aprilscherz. April April.“ Diee Leute von der Besuchergruppe lachen auch. „Natürlich“, rufe ich, „Wie konnte ich das vergessen! Heute ist ja der 1. April.“ Jetzt muss auch ich laut lachen. Kai meint zu mir: „Na, da habe ich dich aber in den April geschickt. Natürlich ist heute Story-Teller. Aber ihr müsst das bis um 12.00 Uhr in der Küche machen. Sagst du bitte den Anderen Bescheid?“ ML

APRIL APRIL APRIL

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.