Herbst ist schön

Dunkel ist der Herbst, dunkelgrau und trübselig, da kann man nicht rausgehen, der Herbst ist deprimierend, die Straßen glatt und grau, rutschig und nass und kalt. Der Herbst macht keinen Spass, da kann man immer nur drinsitzen und kann nicht rausgehen, man muss sich dicke, warme Sachen anziehen, man muss sich dicke Winterjacken und dicke Winterhosen und Pullover anziehen, man darf sich nicht zu dünn anziehen, denn sonst wird man krank. Und was auch sehr wichtig ist, ist Grippeschutzimpfung, weil man sich gegen Grippe impfen lassen soll, weil wenn man das nicht macht, dann kommen die Keime und stecken mich und andere Menschen an.
Man sollte tagtäglich zur Herbstauffrischung gehen.
Man kann Drachen steigen lassen, Kastanienbilder machen, Herbstspaziergänge und sich die Herbstwelt angucken, Laternelaufen im Dunkeln, Erntedankfest feiern im Bunten, Kartoffelschmaus machen und eine Herbstsuppe kochen:
Da kommen Tomaten rein, Zwiebeln, Fantasie-Lauch, Paprika (rot, gelb und grün) in Streifen, Karotten und geriebener Schafkäse, dann lässt man das aufkochen mit einem Löffel und macht sicht einen Teller voll. Man kann sich auch einen zweiten Teller vollmachen; einen dritten würde ich nicht essen. BH
PS: Ich stell mir so vor, wenn ein Mensch mitten im Herbst auf der Straße lebt, dann hat er ja keine Wohnung, es ist kalt, weil er kein Dach überm Kopf hat. Menschen brauchen Dächer.
Wenn ein Mensch sich fragt, wo lebe ich überhaupt. Auf der Straße? Dann fragt er sich auch, wo krieg ich überhaupt das Essen her? Dann muss er sich von Müll ernähren. Diesen Menschen sollten wir helfen können.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe, Sterneköche

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.