Poetischer Realismus und Naturalismus

Poetischer Realismus bedeutet vielleicht: Traurige Lieder, die Bürger auf der Straße machen, um 1850, poetische Physiker, die Gedichte schreiben über die Sterne und den Weltraum, verliebte Männer

Ein Ratgeber, Kunst, Gedicht, Geschichte, Naturuntersuchungen und der Kampf gegen Naturschäden.

Volksbegehren! Politischer Realismus verlief nicht immer friedlich. Der poetische Realismus beschäftigte sich um 1850 mit den Grundrechten, zwischen Mann und Frau zum Beispiel; zum Glück sind die Grundrechte von damals heute anders. – Der Naturalismus ist sehr naturverbunden und setzt sich mit sehr kritischen Themen auseinander.

Realismus: Real, Sonne, Haus, Strand, Blume, Hund, Frau, Bäume, Vögel, Autos, Städte und Dörfer und Busse und Bahnen. Naturalismus: Natur, Wetter, Tiere, Pflanzen, Wiesen und Wälder, Bäume, Wasser und Katastrophen.

Poetischer Realismus: hochgestochene Formulierungen und schwärmerische Erzählungen: erzeugen das Gefühl, bei der Wahrheit zu bleiben, schmückt sie aber schreiberisch aus. – Bürgerlicher Realismus: ehrliche und oft tragische Texte, wahrheitsgemäße Formulierungen, verknüpft mit Träumen und Sehnsüchten, Ausdruck von Ängsten und Unzufriedenheit. – Naturalismus: natürliche Erzählweise und Vorstufe zum Hippietum

Realismus: bürgerl.: enge Struktur, Hierarchie, Regelwerk; poet.: sanft, Freiheit, jeder wie er will, Traum. – Realismus: Trocken. Gibt es nur eine Realität? Jedes Lebewesen lebt in einer anderen Realität; es gibt Überschneidungen zwischen den einzelnen Realitäten. – Naturalismus: Abwendung von der Geistigkeit, Hinwendung zur Körperlichkeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufgewärmt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.