Der Tag des Butterbrotes

Butterbrot schmeckt sehr lecker
man macht sich ein Butterbrot wenn man Hunger hat, und keine Lust oder keine Zeit hat sich etwas zu kochen,
sich ein Butterbrot machen, das geht sehr schnell und man muss nicht noch lange am Herd stehen,

ich mache mir immer dann ein Butterbrot wenn ich Hunger habe und ein Appetiet auf ein Butterbrot habe,
ich schmiere mir dann Butter oder Magarine aufs Brot, und wenn ich auch darauf Appetiet habe lege ich mir da Salami, Leberwurst, oder Käse rauf, oder ich mache da Streichkäse oder Nutella drauf, je nach dem worauf ich in dem Moment gerade Appetiet habe,

wenn ich richtig Appetiet auf so ein schönes Butterbrot habe, gehe ich immer, immer sofort runter zum Aldi, oder Edeka, denn ich wohne ja in der Großen Bergstraße in dem „Neuen Forum“ Altona, und da sind ja direkt unten die Einkaufsgeschäfte und da gehe ich dann immer runter und kaufe mir Brot, Käse, Salami, Leberwurst, Käse, Streichkäse, Nutella u. s. w.,

als ich Kind war, habe ich mit meiner Familie zusammen Brot gegessen und da ist mir ein großes Missgeschick passiert, ich habe mir gerade das letzte Käsebrotstück in Mund gesteckt, wollte es genüsslich kauen, aber dann musste ich niesen HATSCHI und das ganze Käsebrot- Stück flog quer über den Tisch, und mein Vater da: „oh nein Heidi, man das gibt es doch wohl nicht!!“ und meine Mutter hat mir Taschentücher in die Hand gedrückt damit ich den ganzen Kram weg machen konnte,

ich muss heute immer wieder über diese Sache lachen

(Heidi Fischer)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jahreszeitensuppe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.