Der Straßenmusiker

Im Abendsonnenschein
gehe ich entlang am Rhein.
Die Luft ist kühl und es dunkelt.
Da höre ich Jemanden singen und Gitarre spielen.
Der helle Wahnsinn.
Was für eine wundersame / Gewaltige Melodei.
Ich fühle mich jetzt so unendlich frei.
Da sehe ich den Sänger, wie er am Brunnen sitzet, ganz in Schwarz gekleidet
und sein Gürtel, sein goldnes Geschmeide blitzet
Er hat goldenes Haar und seine Stimme
ist so hell und glockenklar.
Ich weiß nicht, was soll es bedeuten,
mein Herz schlägt vor Freude Purzelbäume.
Ich muss diesem Gesang einfach lauschen.
Ich fühle mich von ihm plötzlich so angezogen.
Der Junge kommt mir nicht aus dem Sinn,
dachte ich. Er ist mein Traummann, mein Gewinn.

(Melanie Lux feat. Heinrich Heine)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufgewärmt, Sterneköche

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.